Spendenbericht-Pressekonferenz

Am Mittwoch, den 29.11. 2017 präsentierte der Fundraising Verband gemeinsam mit dem Roten Kreuz und Public Opinion den Spendenbericht 2017. Dabei wurde u.a. aufgezeigt, was die Österreicher zum Spenden besonders motiviert, wie sie die steuerliche Absetzbarkeit nutzen und welche Trends sich für das Spendenjahr 2017 abzeichnen.

 

Berichte ORF FS 1, 29. 11. 2017, 13 Uhr und ORF FS 2, 29. 11. 2017, 19.30 Uhr

 

soziologie heute Dezemberausgabe

Erscheinung in ca. 2 Wochen. Hier ein kurzer Einblick:

Werte Leserin, werter Leser,
mit dieser Dezember-Ausgabe bieten wir Ihnen wieder ein breites Themenspektrum zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. Da die Soziologie eine wichtige Binde-Wissenschaft ist, sind vereinzelte Ausflüge in Nachbardisziplinen wie Psychologie, Geschichte, Philosophie, Theologie usf. unverzichtbar.
So unternahmen etwa die beiden Autoren Hermann Strasser und Johann Stranger eine Wanderung in ihrem Heimatort und legten uns letztlich eine traumwandlerische Geschichte mit inspirierenden Gedanken zum ewigen Leben vor.
Viele ältere Doppelverdiener würden gerne gleichzeitig in Rente gehen, lassen sich jedoch von den finanziellen Folgen abschrecken. Maria Eismann und Kène Herkens gingen in ihrer Untersuchung in den Niederlanden dieser Frage nach.
Rosemarie Bork widmet ihren Beitrag den psychischen Problemen in den heutigen Generationen, welche als Folge der Weltkriege und gelebter Traditionen auftreten – ein Thema, welches überwiegend von psychologischer Forschung, Historikern und Journalisten bearbeitet wird.
Jean Baudrillard hat zwar kein einziges Buch über Mode geschrieben, dennoch sind in seinen Texten immer wieder Stellen, Hinweise, Abschnitte auffindbar, die für die Formulierung seines modetheoretischen Ansatzes dienlich sind. Volker Wackerfuß spürte diese für soziologie heute auf.
Die Frage nach Analphabetismus und Grundbildung ist gesellschaftlich relevant, aber die „betroffenen“ Menschen sind nicht sichtbar. Reinhild Hugenroth und Gerhild Ganglbauer versuchen, dem Thema Analphabetismus im Europa des 21. Jahrhunderts auf die Spur zu kommen.
Darüber hinaus erwarten Sie zahlreiche weitere interessante Beiträge aus dem Feld der Soziologie und ihren Nachbardisziplinen.
Die Redaktion wünscht Ihnen allen ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und vor allem fesselnde Lesestunden.
Bitte empfehlen Sie uns weiter.

www.soziologie-heute.at

 

TERMINAVISO: 29.11.: Pressekonferenz Spendenbericht 2017

Am Mittwoch, den 29.11. (10 Uhr Café Museum), präsentiert der Fundraising Verband den Spendenbericht 2017. Im Rahmen einer Pressekonferenz erfahren Sie erste Trends zur Entwicklung des Spendenjahres 2017. Außerdem zeigen die teilnehmenden Spendenexperten, was die Österreicher heuer zum Spenden besonders motiviert und wie sie die steuerliche Absetzbarkeit nutzen. Ein weiterer Punkt werden Forderungen der Spendenorganisationen an eine neue Bundesregierung sein.
Die Themen im Detail:
– Eine erste Bilanz und Hochrechnung auf das Jahresaufkommen 2017
– Spendenthemen, -motive und -trends
– Spendenabsetzbarkeit: Gesetzliche Neuregelung seit 2017 sowie Auswirkungen für
Spendenorganisationen und Bevölkerung
– Tipps zur wirkungsvollen Spende in der Weihnachtszeit
– Politische Forderungen der Spendenorganisationen an eine neue Bundesregierung

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Dr. Werner Kerschbaum, Generalsekretär Österreichisches Rotes Kreuz
Mag. Dr. Bernhard J. Hofer, Geschäftsführer Public Opinion
Dr. Günther Lutschinger, Geschäftsführer Fundraising Verband Austria

Termin: Mittwoch 29.11.2017, 10.00 Uhr
Ort: Café Museum, Bibliothek (Operngasse 7, 1010 Wien)
Der Fundraising Verband Austria freut sich auf Ihr Kommen! Gerne koordinieren wir für Sie Interviewpartner und Hintergrundinfos.
Es wird um Anmeldung unter presse@fundraising.at gebeten.

Die Wiederkehr des Religiösen?

Zu diesem Thema referierten am 22. November Alfred Rammer und Bernhard Hofer im Otto-Mauer-Zentrum in Wien.

Religionen sind nicht nur eine Folge, sondern oftmals auch Bedingung für gesellschaftlichen Wandel. Die Moderne und Postmoderne haben zudem den Weg bereitet für eine neue Religiosität. Traditionelle Kirchen sehen sich einer wachsenden Zahl an Mitbewerbern gegenüber. Der Einzelne kann aus der Pluralität der religiösen Angebote wählen – für manche ein Vorteil, für manche schafft dies Verwirrung. Public Opinion wird diese Phänomene in Hinkunft verstärkt ins Auge fassen. Publikationen folgen.

 

Evaluierung „Upgrade Bildungs- und Berufsberatung für Grundwehrdiener in Wien“

Im Sommer wurde Public Opinion GmbH/Institut für Sozialforschung mit dem Evaluierungs-Projekt „Upgrade Bildungs- und Berufsberatung für Grundwehrdiener in Wien“ vom BMLVS beauftragt. Der Auftrag beinhaltete die Einholung der Daten (statistische Werte mittels Kontaktaufnahme zu Mitarbeitern des BMLVS, MilKdo W, WAFF) sowie vorbereitende Maßnahmen für die Befragungen/Interviews (Erstellung von Fragebögen in Abstimmung mit dem BMLVS). In weiterer Folge wurden Interviews mit 4 Personengruppen (multimethodisches Face-to-Face-Interview mit jenen aus der Zielgruppe, die an der Berufsförderungsmaßnahme teilnehmen, ein multimethodisches Telefon-Interview mit jenen aus der Zielgruppe, die nicht an der Berufsförderungsmaßnahme teilnehmen, ein multimethodisches Telefon-Interview mit den Projektbetreuern BMLVS und WAFF sowie ein multimethodisches Telefon-Interview mit den Vorgesetzten/Kommandanten (Ebene Kompanie) der Teilnehmer durchgeführt werden.  Die gesammelten Daten wurden ausgewertet, analysiert und aufbereitet und flossen in einen Bericht und eine Präsentation ein.

Kunden- und Mitarbeiterbefragung Randstad Austria GmbH

 Im Auftrag der Firma Randstad Austria GmbH führte Public Opinion eine Online-Befragung bei Kunden und Mitarbeitern durch. Es ist erklärtes Ziel der Firma Randstad, die Ergebnisse dieser Befragung in die Bewertung zum Nachweis im Sinne der Anforderungen der Güterichtlinie Arbeitskräfteüberlasser einzubeziehen und damit die Leistung der Organisation zu verbessern.