Wissenschaftskommission Jahrestagung 2019

Vom 20. bis 21 November fand an der Landesverteidigungsakademie die Jahrestagung der BMLV-Wissenschaftskommission statt. Entsprechend der Rahmenvorgabe „Verteidigungsforschung – Verteidigung forschen: Sinne, Intelligenz und Technologie im 21. Jahrhundert“ lautete dieses Mal das Thema: Der Geschmacksinn und der Tastsinn. Moderiert wurde die Tagung in bewährter Weise von Bgdr. Dr. Walter Feichtinger. Höhepunkt der Veranstaltung war die Festrede des Bundesministers Mag. Thomas Starlinger. Bernhard Hofer (Public Opinion GmbH/Institut für Sozialforschung) referierte über „Bedeutung und Stellenwert von Tast- und Geschmackssinn im Wandel von Gesellschaft und Militär“.

GEWERBLICHE VERMÖGENSBERATER UND WERTPAPIERVERMITTLER

ASSET ALLOCATION – Modul 4 Wertpapiere

Inhalte:

  • Grundlagen der Portfoliotheorie
  • Anlagekategorien auf dem Prüfstand: Merkmale (Ertrag/Kosten, Risiko und Liquidität) im Vergleich,
  • Kursentwicklung in unterschiedlichen Marktphasen (zyklisch versus marktneutral)
  • Risiko und Renditekennzahlen auf dem Prüfstand: kritische Betrachtung der Berechnungsmethoden (z. B. fat tail risk, Beobachtungszeitraum etc.)
  • Korrelation und Beta als Instrumente der Risikosteuerung
  • risk on/risk off: Analyse der Börsenstimmung als Schlüssel zum Erfolg?
  • Produktspezifische und anlegerspezifische Liquiditätspräferenzen in unterschiedlichen Marktphasen
  • Neubewertung von Risiko-Ertragsverhältnissen im aktuellen Niedrigzinsumfeld
  • Senkung bzw. Eliminierung von unsystematischen Risiken (Diversifikationseffekte)
  • Rendite- und Risikoprämienentwicklung im historischen Zeitablauf

Methodik: Vortrag

Zielgruppe: Wertpapiervermittler und Vermögensberater

Dauer: 16.30 bis 21.30 Uhr (4 Stunden + Pause)

Referent: Michael SCHACHERBAUER

Termin: 9.12.2019

Veranstaltungsort: Investcon Finanzconsulting, Spallerhofstr. 16, 4020 Linz

Kosten: Euro 150,– exkl. 20 % MWSt

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Anmeldung


ASSET ALLOCATION – Modul 4 Wertpapiere

Inhalte:

  • Grundlagen der Portfoliotheorie
  • Anlagekategorien auf dem Prüfstand: Merkmale (Ertrag/Kosten, Risiko und Liquidität) im Vergleich,
  • Kursentwicklung in unterschiedlichen Marktphasen (zyklisch versus marktneutral)
  • Risiko und Renditekennzahlen auf dem Prüfstand: kritische Betrachtung der Berechnungsmethoden (z. B. fat tail risk, Beobachtungszeitraum etc.)
  • Korrelation und Beta als Instrumente der Risikosteuerung
  • risk on/risk off: Analyse der Börsenstimmung als Schlüssel zum Erfolg?
  • Produktspezifische und anlegerspezifische Liquiditätspräferenzen in unterschiedlichen Marktphasen
  • Neubewertung von Risiko-Ertragsverhältnissen im aktuellen Niedrigzinsumfeld
  • Senkung bzw. Eliminierung von unsystematischen Risiken (Diversifikationseffekte)
  • Rendite- und Risikoprämienentwicklung im historischen Zeitablauf

Methodik: Vortrag

Zielgruppe: Wertpapiervermittler und Vermögensberater

Dauer: 14.00 bis 18.00 Uhr (4 Stunden + Pause)

Referent: Michael SCHACHERBAUER

Termin: 13.12.2019

Veranstaltungsort: Wipplingerstr. 18, 1010 Wien

Kosten: Euro 150,– exkl. 20 % MWSt

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Anmeldung


VERBRAUCHERSCHUTZRECHT / BESTEUERUNG VON KAPTALERTRÄGEN, GEWINNFREIBETRAG 2019 / DAS WAG IN DER TÄGLICHEN BERATUNG: PRAXISFÄLLE AUS SICHT DER COMPLIANCE

Inhalte:

Der Vortrag von Dr. George Leser zum Thema nach dem Lehrplan für Wertpapiervermittler und Vermögensberater beinhaltet u.a. verbraucherrechtliche Bestimmungen (z. B. TKG, KSchG), privatrechtliche Bestimmungen, aktuelle Judikatur. Nikolaus Hulatsch informiert über die Besteuerung von Kapitalerträgen und den Gewinnfreibetrag 2019 und Mag. Jörg Spielbüchler über Praxisfälle aus Sicht der Compliance..

Methodik: Vortrag

Zielgruppe: Wertpapiervermittler und Vermögensberater

Dauer: 

Dr. Leser (10.00 – 13.10 Uhr)

Mittagspause: 13.10-14.10 Uhr

Hulatsch (14.10-16.20 Uhr)

Mag. Spielbüchler (16.30-18.40 Uhr)

Referenten: Mag. Dr. George LESER, Nikolaus HULATSCH, BA, Mag. Jörg SPIELBÜCHLER

Termin: 14.11.2019

Veranstaltungsort: Hotel Mercure, Felberstr. 4, 1150 Wien, Westbahnhof

Kosten: Euro 150,– exkl. 20 % MWSt

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Anmeldung


MODUL 1 BERUFSRECHT + MODUL 3 RECHT DER WERTPAPIERVERMITTLUNG

Methodik: Vortrag

Zielgruppe: Wertpapiervermittler und Vermögensberater

Dauer: 10.30 – 17.30 Uhr (6 Std. + Pause)

Referenten: Dr. Herbert SAMHABER, Mag. Michael SAMHABER

Termin: 6.12.2019

Veranstaltungsort: Investcon Finanzconsulting, Spallerhofstr. 16, 4020 Linz

Kosten: Euro 150,– exkl. 20 % MWSt

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Anmeldung

_________________________________________________

WISSENSVERTIEFUNG – Vorschau

Jede Volkswirtschaft braucht Banken, die Finanzierungen sicherstellen. Wie funktioniert das weltweite Finanzsystem überhaupt? Welche Auswirkungen haben politische Entscheidungen und wie wichtig sind Regulierungen? Was hat es mit der seinerzeitigen Immobilienblase auf sich und wie groß ist das Risiko, dass sich diese oder ähnliche Vorfälle wiederholen? Wo findet man noch sogenannte „Steuerparadiese“? Wie funktioniert Geldwäsche und was wird dagegen unternommen? Wie ist das mit der Staatsverschuldung? Diesen und noch mehr Fragen gehen die Referenten im Seminar auf den Grund, zeigen anhand zahlreicher Beispiele volkswirtschaftliche Zusammenhänge auf und erklären in leicht verständlicher Weise finanzwissenschaftliche Grundbegriffe und Eckdaten.

Inhalte:

  • Einführung in die Volkswirtschaft (Grundbegriffe, Eckdaten)
  • Volkswirtschaftliche Entwicklungen weltweit
  • Wirtschaftspolitische Maßnahmen und ihre Folgen
  • Ausgewählte Beispiele

Zielgruppe: Gewerbliche Vermögensberater, Wertpapiervermittler,

Dauer: 09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Referenten: Univ.Prof.em. Dr.mult. Friedrich SCHNEIDER, Dr.in Elisabeth DREER, MSc.

Termin: Jänner 2020

Anmeldung

Diskussionsabend 16. 10. 2019

Die Stimmung in Europa war schon mal besser. Nicht nur, weil die Wirtschaft in einem Tief zu stecken scheint oder weil Politiker als unfähig betrachtet werden. Die Krise geht noch viel tiefer. Unsere Welt ist in Unordnung geraten.

Was ist mit dem sozialen „Kitt“, der die sich allmählich neu herausbildenden gesellschaftlichen Systeme zusammenhalten könnte? Die Solidargemeinschaft wird bereits als gefährdetes Gut diskutiert. Existieren einstige Beziehungsnetze noch? Welche Werte zählen heute und kann auf diesen ein tragfähiges Fundament errichtet werden? Und welches sind die Fundamente, von denen aus sich die Wissenschaft der Welt zuwendet?

Im Gespräch gibt der Soziologe Klaus ZAPOTOCZKY Einblicke in aktuelle gesellschaftliche Phänomene und Zusammenhänge. Gleichzeitig wird der Versuch unternommen, Lösungsmöglichkeiten für tragfähige Strukturen einer künftigen Gesellschaft aufzuzeigen.