PUBLIKATIONEN

Publikationen und Beiträge:

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag im Trendreport der Zukunftsakademie – Download

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge zum Spendenbericht 2016 – Download

 

 

 

 

 

 

 

Bericht über die Milizstudie 2016 in der Zeitschrift „Miliz-Info“ – Download

 

 

 

 

 

 

 

Bericht über die Milizstudie 2016 in der Zeitschrift „Der Offizier“ – Download

 

 

 

 

 

 

 

2. Österreichischer Freiwilligenbericht – Download

 

 

 

 

 

 

 

Der Dokumentarfilm „Wir begleiten alte Menschen. Einblicke in eine bunte Welt“ gibt jenen Personen ein Forum, die in einer demographisch alternden Gesellschaft immer wichtiger werden: den Fachkräften in der Begleitung älterer Menschen. Der Film informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsgestaltung und zeigt auf, dass es sich lohnt, alte Menschen zu begleiten.

Der Film und das dazugehörende Begleitbuch kann in der Ausbildung oder Beratung eingesetzt werden, beispielsweise als Einleitung für Diskussionsrunden. Bestellungen unter der Servicenummer 0800 / 20 20 74 oder per Email an broschuerenservice@sozialministerium.at.

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge zum Spendenbericht 2015 – Download

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TERMINE

XIX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften
Soziale Innovationen Lokal Gestalten
9.-11. Juni 2017 in Dortmund

Die Sozialforschungsstelle der TU Dortmund ist Mitveranstalter. Kooperationspartner sind: das ILS (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung), Dortmund, die Fakultät Raumplanung der TU Dortmund und die Stadt Dortmund sowie das Deutsche Transferzentum für Soziale Innovationen, Mannheim, und die European School of Social Innovation, Wien.
Bei unserer XVIII. Tagung haben wir gesagt: Soziale Innovation ist, wenn Viele etwas anders machen. Das Neue setze sich immer nur als Veränderung gesellschaftlicher Gewohnheiten und Verhaltensweisen durch und die Gesellschaft oder Teile von ihr erwiesen sich dabei als aktiver Wirkungszusammenhang. Verständiges Nachmachen unter Anpassung an die jeweiligen sozialen Situationen und Bedingungen mache aus guten Ideen und Ansätzen allmählich neue soziale Praktiken: soziale Innovation.
Diesmal geht es um ganz konkrete soziale Innovationen. Wir wollen genauer hinsehen und analysieren, wie das vor Ort, in den Städten und Gemeinden, in den Stadtteilen und Institutionen vor sich geht. Das meint soziale Projekte und Stadtteilentwicklungsprogramme ebenso wie technisch geprägte Initiativen, Carsharing und soziale Nutzungsformen von Internet und Smartphones ebenso wie Gesundheits-Selbsthilfegruppen und Integrationsformen von Flüchtlingen oder Demenzkranken, Initiativen der Kreativszene und Stadtagrikultur (Urban Gardening) ebenso wie den originellen Umgang mit alternden Belegschaften, Arbeitszeiten oder Arbeitsorten, um nur einige Bereiche zu nennen, wo neue soziale Praktiken und Routinen etabliert werden.
Es wird einen Sammelband zur Tagung bei Springer VS geben. Alle Referentinnen und Referenten sind eingeladen, ein Abstract für einen solchen Beitrag einzureichen. Das Abstract sollte nicht mehr als 2000 Zeichen haben. Der Call for Papers ist jedoch darüber hinaus offen für alle diejenigen, die auch ohne Beteiligung an der Tagung zu diesem Band beitragen wollen. Bitte informieren Sie also ggf. Kolleginnen und Kollegen. Das haben wir bei der letzten Tagung ebenso gehalten und damit einige sehr gute weitere Artikel gewinnen können. Einsendeschluss ist der 30. April 2017. Voraussichtlicher Einsendeschluss für den Artikel selbst wird Ende Juli 2017 sein, erscheinen wird das Buch dann Anfang 2018.

RSS NEWS VOM ifD ALLENSBACH

Widget Ready

This right column is widget ready! Add one in the admin panel.